Dieses Logo/Emblem ist als Gebrauchsmuster rechtlich geschützt www.chrislages.de
Christlich-Islamische Gesellschaft e.V.
Home    CIG - Wir über uns    Kontakt    Dialog    Aktuell    Archiv    Suchen    Veranstaltungen    Literatur    Links

Links zu islamischen Seiten

Begegnungs- und Fortbildungszentrum muslimischer Frauen e.V. (Köln)

Datumsrechnung
Unter der Adresse http://www.unizh.ch/ori/hegira.html kann man online und recht zuegig eine Datumsumrechnung zwischen dem christlichen und muslimischen Kalender durchfuehren. Allerdins ist zu beruecksichtigen, dass es bei dem berechneten Wert fuer den islamsichen Kalender plusminus einen Tag Abweichung zum tatsaechlichen Kalender geben kann. Die Benutzeroberflaeche ist zwar englisch, kann aber auch ohne Englischkenntnisse bedient werden (Einfach Datum eintragen und auf Umrechnungstaste druecken).

Deutsche Muslim-Liga in Berlin

http://www.fezfestival.org/index2.html

Gesellschaft fuer Muslimische Sozial- und Geisteswissenschaftler e.V.

Hadsch - die Pilgerfahrt, von Ali Schariati

Halima Krausen

HDI - "Haus des Islams" in Luetzelbach

Huda - Netzwerk und Frauenzeitschrift

Institut fuer Islamstudien Trebbus

Islam - Islamic City in Cyberspace

Islam Pavillon auf der Expo2000 in Hannover

Islamische Gemeinschaft deutschsprachiger Muslime Berlin e.V.

Islamische Gemeinschaft Milli Goerues

Islamische Organisationen in Europa

Islamische Zeitung

Islamischer Weg e.V. Delmenhorst
Siehe auch http://islam-pure.de/iw

Islamisches Bildungs- und Kulturzentrum Oesterreich
Kurze Zusammenfassung der 2.Tagung fuer deutschsprachige Muslime vom 4.4.1998 im Haus der Begegnung (Koenigsegggasse/Oesterreich) zum Thema: Prinzipien der islamischen Erziehung (in nichtislamischer Umgebung) und Probleme der muslimischen Jugend in Oesterreich. http://islam-pure.de/ikuz/Tagungen/tagung98.htm

Islamisches Zentrum Hamburg
Irfan - eine Einfuehrung in die Wissenschaft der Gnosis von Morteza Mutahari
Nunmehr sind 14 Ausgaben der islamischen Kinder- und Jugendzeitschrift "Salam Kinder" im Internet veroeffentlicht worden. Das Islamische Zentrum Hamburg plant, nach und nach alle existierenden Ausgaben den jungen Lesern zugaenglich zu machen.
http://islamic-centre-hamburg.de/deutsch/zdeutsch.htm

Das Kopftuch - Der Fall Fereshta Ludin von Marlies Wehner

Links zu islamischen Seiten: Rüdiger Lohlker - Seminar für Arabistik Universität Göttingen
Die wohl umfangreichste Linksammlung im deutschsprachigen Raum
Ruediger Lohlker, Cybermuslim - Islamisches und Arabisches im Internet, in: Orient, Heft 38, 1997, Seiten 236-244.
Ruediger Lohlker, Cybermoschee - Islam und Internet, in Orient, Heft 2/1998, Seiten 205-218.

Mevlevi international

Mevleviyye Deutschland

In der unabhängigen Muslim-Zeitung aus Hannover finden sich allmonatlich Nachrichten zum Islam im Deutschland und Beiträge zu jeweils einem Schwerpunktthema

Muslimische Jugend Network

Muslimische Jugend Deutschlands

Muslimische Software in Englisch. Darunter befindet sich ein Datumsumrechner (islamischer Mondkalender-Sonnenkalender), die Kaaba als Bildschirmschoner und vieles andere: http://shialink.org/community/software/

http://www.muslimsonline.com/~bern

Schiitischer Nimatullahi-Orden

Presse: Bei der Uni Jena bekommt man eine Uebersicht ueber die deutsche muslimische Presse. Von dort kommt man ueber "wissenschaftliche Einrichtungen" zur homepage der "Theologischen Fakultaet". Dort klickt man das Fachgebiet "Religionswissenschaft" an und erhaelt Zugang zu der im bestaendigen Aufbau befindlichen "Forschungsstelle fuer Religionsvermittelnde Medien".

Quran Audio files und Hadithe im Netz

Schriften Bediuezzaman Said Nursis

http://www.sufimaster.org

http://www.sufipath.org

Tariqah As-Safinah

Der Verein fuer Islamische Bildung Hamburg bietet sehr umfangreiche islamische Software an unter:
http://www.islamische-bildung.de/iib_software.htm. E-Mail: info@islamische-bildung.de

Der Weg zu Frieden und Heil, von Abul A'la Maududi
http://www-stud.uni-essen.de/~sh0001/medien/frame.html

Zentralrat der Muslime in Deutschland

Zentrum für islamische Frauenforschung

London (idea). Der Islam ist im Internet mit qualitativ hochstehenden, teilweise aber auch aggressiven Angeboten vertreten. Darauf macht das Londoner Studieninstitut fuer Islam und Christentum (ISIC) im Oktober 1997 aufmerksam.

Insgesamt ueberwoegen unter den religioesen Seiten im Internet zwar die christlichen Angebote, doch seien die islamischen vielfach inhaltlich und von der Gestaltung her besser; auch boeten sie mehr Verknuepfungsmoeglichkeiten.

Muslime nutzten das Internet zur Information ueber den Islam sowie zur Verteidigung gegenueber anderen Religionen und Weltanschauungen. Ferner trieben sie - wie auch Christen - Mission. Eine Organisation behaupte, dass sie "viele Menschen zum Islam bekehrt" habe.

Auf zahlreichen Internetseiten seien islamische Gebete, Hinweise auf Moscheen sowie Berichte ueber Glaubenserfahrungen zu lesen. Neonazi-Propaganda vom schwedischen "Radio Islam". Es gebe aber auch gehaessige, beleidigende und antisemitische Beitraege. Diese wuerden meist von radikalen Organisationen wie Hamas und Hisbollah sowie ihren Unterstuetzergruppen in Nordamerika und Westeuropa verbreitet.

Antijuedische und Neonazi-Propaganda veroeffentliche das in Schweden beheimatete "Radio Islam" ueber seine Internetadresse. Nach Angaben des ISIC-Instituts wollen islamische Gruppen offenbar die Datenautobahn kuenftig mit hohem finanziellen und technischen Aufwand besser nutzen; so plane das von Iran unterstuetzte extremistische "Muslimische Parlament" in Grossbritannien, einen Computer fuer jede Moschee anzuschaffen.

http://rp-online.de/multimedia/islam-internet.shtml


www.chrislages.de
Der Internet-Service der Christlich-Islamischen Gesellschaft (CIG e.V.)

Impressum und Haftung.

Email: info@chrislages.de